Schäden nach Erdbeben in Neuseeland

Wellington - Die neuseeländische Stadt Christchurch ist am Sonntag erneut von einer Serie von Erdbeben erschüttert worden.

Nach Angaben der Feuerwehr verursachten die Erdstöße, deren schwerster eine Stärke von 4,9 erreichte, in der Innenstadt Schäden an Gebäuden. Der Strom sei in einigen Stadtteilen des Zentrums ausgefallen. Geschäfte und Hotels wurden evakuiert. Nach ersten Berichten wurde aber niemand verletzt.

Die zweitgrößte Stadt Neuseelands war im September von einem Beben der Stärke 7,1 stark beschädigt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser