Schwerer Unfall in Braunau

Auto rund 135 Meter von Zug mitgeschleift - Fahrer überlebt

Schalchen/Braunau - Ein Auto ist am Donnerstag an einem Bahnübergang von einem Personenzug erfasst und rund 135 Meter mitgeschleift worden. Der Fahrer überlebte den Zusammenstoß.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Donnerstag (28. November 2019) gegen 16 Uhr ereignete sich auf einer Eisenbahnkreuzung in Schalchen ein Zusammenstoß eines Personenzuges der ÖBB mit dem Pkw eines 45-Jährigen aus dem Bezirk Braunau am Inn. 

Der Mann hielt zwar seinen Pkw vor dem unbeschrankten Bahnübergang an, fuhr dann jedoch los, obwohl sich der Zug näherte. Der Pkw wurde beifahrerseitig vom Zug erfasst und über eine Strecke von etwa 135 Metern auf den Schienen mitgeschleift. 


Die Rettung brachte den Lenker, nach Erstversorgung durch den Notarzt, mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Lkh Salzburg.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Oberösterreich

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare