Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verhaftung an Weihnachten

Schöne Bescherung: Polizei fasst Camorra-Boss

Neapel - Auf den Spuren seiner Angehörigen hat die italienische Polizei zum Weihnachtsfest einen seit Monaten gesuchten Mafia-Boss ausfindig gemacht.

Der 46-jährige Corrado Orefice, laut Fahndern Chef eines örtlichen Camorra-Clans, sei am Freitagmorgen in Monteruscello bei Neapel festgenommen worden, meldete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Carabinieri. Seine Bande sei in den Drogenhandel verwickelt.

Der bereits zu 20 Jahren Gefängnis verurteilte Orefice wurde demnach seit September gesucht. Seine Angehörigen und Freunde trafen laut Bericht allerlei Vorsichtsmaßnahmen, um mit ihm in einer einsamen Villa Weihnachten zu feiern. So wechselten sie auf dem Weg mehrfach die Fahrzeuge. Die Carabinieri ließen sich trotzdem nicht abschütteln. Im Morgengrauen umstellten sie die Villa und schlugen zu. Orefice ließ sich ohne Gegenwehr abführen.

Die Camorra ist die lokale Form der italienischen Mafia in der Region Kampanien. Sie ist unter anderem in den Drogenhandel, das Glücksspiel und die illegale Giftmüllentsorgung verwickelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa