Bewaffneter eröffnet Feuer

Schüsse vor griechischer Regierungspartei

Athen - Ein Bewaffneter hat vor dem Hauptquartier der griechischen Regierungspartei Nea Dimokratie um sich geschossen.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall am frühen Montagmorgen niemand. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unbekannt. Die Polizei sperrte die Gegend großräumig ab, nachdem der Unbekannte mit einem Schnellfeuergewehr Schüsse auf das Gebäude in der belebten Syngrou-Allee südlich des Stadtzentrums von Athen abgegeben hatte.

Die Mitte-Rechts-Partei Nea Dimokratia von Ministerpräsident Antonis Samaras hat gemeinsam mit den übrigen Regierungsparteien im Gegenzug für die finanzielle Hilfe internationaler Geldgeber eine Reihe von drastischen Sparmaßnahmen umgesetzt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser