Schwarzenegger besucht Waldbrandgebiet

+
Derzeit gibt es elf Waldbrände in Kalifornien.

Davenport - Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat eines der Waldbrandgebiete besucht und die Menschen zur evakuierung aufgerufen.

Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat die Menschen in den Waldbrandgebieten aufgerufen, den Evakuierungsanordnungen Folge zu leisten. Schwarzenegger sprach am Samstag mit Feuerwehrleuten in den Bergen von Santa Cruz.

Lesen Sie auch:

Waldbrand in Kalifornien: 2400 Bewohner fliehen

Insgesamt wüten in Kalifornien derzeit elf Brände, wie Schwarzenegger sagte. Mehr als 7.000 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Der Gouverneur verwies auf die Schwierigkeiten im Kampf gegen die Flammen, die unter anderem die beiden Bergdörfer Swanton und Bonny Doon bedrohen.

Es sei problematisch, die entsprechende Ausrüstung in das schwer zugängliche Gebiet zu bringen. Daher müssten viele Hubschrauber und Flugzeuge eingesetzt werden. Das zerklüftete Gelände und die dichte Vegetation erschweren die Löscharbeiten.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser