Schweinegrippe: NRW schließt Schulen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In NRW sind Schulen wegen der Schweinegrippe geschlossen worden.

Bergkamen/Witten - In Nordrhein-Westfalen sind mehrere Schulen wegen der Schweinegrippe geschlossen worden. Bis Montag haben die Schüler frei.

In Nordrhein-Westfalen sind nach den Sommerferien die ersten Schulen wegen der Schweinegrippe geschlossen worden. Betroffen sind zwei Schulen in Bergkamen (Kreis Unna) und eine in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis). Die nordrhein-westfälischen Ministerien für Gesundheit und Schulen hatten zunächst keine Kenntnis darüber, ob noch weitere Schulen im bevölkerungsreichsten Bundesland geschlossen wurden.

Lesen Sie auch:

Schweinegrippe: Erster deutscher Patient in Lebensgefahr

Mehrheit der Deutschen lehtn Schweinegrippe-Impfung ab

In der Realschule in Bergkamen seien vermutlich mehrere Schüler an der “neuen Grippe“ erkrankt, teilte die Arnsberger Bezirksregierung am Mittwoch mit. Um eine weitere Ausbreitung unter den insgesamt 462 Schülern zu verhindern, hat die Schulleitung die Schule bis zum kommenden Montag geschlossen. Auch in der Heideschule in Oberaden gibt es zwei bestätigte Fälle von Schweinegrippe. Die Hauptschule mit 350 Schülern bleibt ebenfalls bis Montag geschlossen. In Witten schloss das Kreisgesundheitsamt die Grundschule Buchholz, die von 112 Kindern besucht wird. Grund waren vier bestätigte Fälle der neuen Grippe.

In Meschede (Hochsauerlandkreis) wurde wegen der Schweinegrippe eine neunte Klasse des Gymnasiums der Abtei Königsmünster geschlossen, weil drei Schüler der Klasse “eindeutige Symptome der neuen Grippe“ aufweisen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser