Auf Seelöwen geschossen: Mann muss in den Knast

+
 Wegen Schüssen auf einen Seelöwen ist ein Kalifornier zu 30 Tagen Haft und fünf Jahren auf Bewährung verurteilt worden.

Yuba City - Tierfreundliche Richter in den USA: Wegen Schüssen auf einen Seelöwen ist ein Kalifornier zu 30 Tagen Haft und fünf Jahren auf Bewährung verurteilt worden.

Laut der Gerichtsentscheidung vom Freitag muss Larry Legans zudem ein Strafgeld von 51.081 Dollar (knapp 39.000 Euro) zahlen. Ihm wird vorgeworfen, vergangenes Jahr während des Angelns im Sacramento dem Seelöwen in den Kopf geschossen zu haben, weil das Tier seine Fische zu stehlen versuchte.

Der 294 Kilogramm schwere Seelöwe überlebte den Angriff mit mehreren Verletzungen der Schnauze und musste sich einem operativen Eingriff unterziehen. Das angeordnete Strafgeld soll die Kosten der Operation begleichen. Während Legans seine Bewährungsstrafe verbüßt ist ihm laut Staatsanwaltschaft nicht nur das Angeln sondern auch die Jagd nach allen anderen Tieren untersagt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser