Shell veröffentlicht Daten über Öllecks im Netz

Lagos - Der Ölkonzern Shell hat im Internet Fotos und Berichte über die Öllecks in Nigeria veröffentlicht. Was sie beweisen sollen und warum das für Shell so wichtig ist:

Hier geht's zur Website von Shell mit den Daten über Öllecks

Sie sollen beweisen, dass Sabotage und Diebstahl für die meisten Öllecks in diesem Jahr verantwortlich gewesen seien. Von den 1,9 Millionen Litern ausgelaufenem Öl bis zum 20. Oktober seien nur weniger als ein Fünftel auf Betriebsfehler oder Schäden an den Pipelines zurückzuführen. Umweltschützer fordern von Shell, dass der Konzern Verantwortung für die jahrzehntelange Umweltverschmutzung im Nigerdelta übernimmt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser