Die Blicke wanderten tiefer

So dreist starren Männer in den Ausschnitt - Video mit versteckter Kamera soll Zeichen setzen

Das Video einer jungen Dame mit versteckter Kamera im Ausschnitt sorgt gerade für Aufregung im Netz.

Ein verführerisches Dekolletee ist ein Blickfang. Eine Dame setzte ihre weiblichen Reize nun allerdings ein, um auf ein besonders wichtiges Thema aufmerksam zu machen. 

New York - Ein flüchtiger Blick, ein kurzes Schielen oder eine unverhohlene Betrachtung - wenn die Damen ihre Blusen etwas weiter aufknöpfen, scheint es, als wäre ihnen damit die Aufmerksamkeit durch die Herren der Schöpfung sicher. Wie dreist manche Männer von Mal zu Mal in den Ausschnitt starren, hat eine Amerikanerin nun in einem Video festgehalten. Allerdings will sie dabei auf einen ganz anderen Punkt hinaus. 

Amerikanerin mit versteckter Kamera im Ausschnitt unterwegs

Ausgestattet mit einer versteckten Kamera im Ausschnitt begab sich eine Amerikanerin auf die Straßen New Yorks - und hielt dabei besonders lustige Szenen fest. Denn zum Missfallen ihrer weiblichen Begleitungen wanderten die Blicke zahlreicher Männer schnell tiefer. Doch auch Männer, die alleine unterwegs waren, starrten völlig unverblümt in den Ausschnitt der freizügigen Dame. Innerhalb einer knappen Minute zählt der Clip bereits 30 Augenpaare, die sich an deren Dekolletee erfreuten. Während sich die User auf Youtube allerdings bestens über die Aufnahmen amüsieren, wird ihnen gleichzeitig aber auch ein anderes wichtiges Thema  vor Augen geführt, auf das das Ausschnitt-Video eigentlich aufmerksam machen will: Brustkrebs. 

Diese Amerikanerin bekommt unverblümte Blicke für ihr Dekolletee.

Youtube-Clip will auf Brustkrebs aufmerksam machen

„Ladies, vergesst nicht, auch eure eigenen Brüste abzuchecken. Früherkennung rettet Leben“, heißt es am Ende des Clips. Und diese etwas ungewöhnliche Herangehensweise, auf die Wichtigkeit der Vorsorge hinzuweisen, scheint Früchte zu tragen. „Das ist ein kreativer Weg, um Bewusstsein zu schaffen“, loben auch andere Männer und versprechen, ihre Frau ebenfalls daran zu erinnern, sich checken zu lassen.

„Marketing vom Feinsten“, loben auch andere und freuen sich über das „sehr cool[e]“ Video und die „lustige Art und Weise, um Bewusstsein zu schaffen.“ „Zunächst dachte ich, es wäre die Beschwerde einer Feminisitin. Aber es ist für einen guten Zweck, und auch noch ziemlich lustig. Glückwunsch“, schreiben die User weiter - und haben auch gleich ihren Lieblings-Moment in dem Video entdeckt. 

User reagieren belustigt auf gerade eine Szene des Ausschnitt-Clips

So finden sie gerade eine Szene ziemlich zu Beginn des Clips besonders lustig. „Die Frau bei Sekunde 15 - der Mann bekommt Ärger“, lachen die User und schreiben, da sei der Moment eingefangen worden, bevor das Desaster geschah. Gleichzeitig scheinen die Herren der Schöpfung allerdings auch die Notwendigkeit zu erkennen, sich zu rechtfertigen: „Um das klarzustellen: Die Brüste einer Frau anzusehen ist eine gesunde, normale Sache. So funktioniert die Evolution.“

Nach all der Resonanz auf das Ausschnitt-Video scheint auch das Ziel, Bewusstsein für das Thema Brustkrebs geschaffen zu haben, erreicht worden zu sein - zumal der Clip inzwischen bereits über eine Million mal aufgerufen wurde. Gleichzeitig aber scheint sich zu zeigen, wie schnell die weibliche Brust für Aufregung sorgen kann, was auch die ein oder andere Promi-Dame regelmäßig beweist. Zuletzt war es zum Beispiel auch 

Heidi Klum, die mit ihrem tiefen Dekolletee von sich reden machte. Für Sylvie Meis wurde ihr Ausschnitt zuletzt aber gewissermaßen zum Verhängnis. 

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT