1. rosenheim24-de
  2. Welt
  3. Welt-News

So viele deutsche Touristen starben 2021 in den Bergen Österreichs

Erstellt:

Von: Martina Hunger

Kommentare

Skifahrer wird nach Unfall per Hubschrauber gerettet (Symbolbild).Tourengeher stirbt in Österreich bei Sturz in Gletscherspalte
Skifahrer wird nach Unfall per Hubschrauber gerettet (Symbolbild). © picture alliance/dpa/APA | Zoom.Tirol

In den österreichischen Bergen sind im vergangenen Jahr zahlreiche deutsche Touristen gestorben.

Innsbruck – In den österreichischen Bergen sind im vergangenen Jahr 58 deutsche Touristen gestorben. Wie aus der Alpinunfallstatistik des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit (ÖKAS) / BMI Alpinpolizei hervorgeht, sind im Jahr 2021 zwischen 1. Januar und 31. Dezember 272 Menschen in Österreichs Bergen ums Leben gekommen. Das seien etwas weniger als im langjährigen Durchschnitt. Das langfristige Mittel liegt bei 286 Toten pro Jahr. Im Jahr 2021 sind 43 Frauen (16 Prozent) und 229 Männer (84 Prozent) am Berg tödlich verunglückt.

Die meisten Opfer starben den Angaben zufolge an Herz-Kreislaufversagen. Weitere Hauptursachen für tödliche Unfälle seien Abstürze. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie machten sich laut Kuratorium vor allem bei der Zahl der Verletzten bemerkbar, die deutlich auf knapp 5000 sank. Generell seien mehr Menschen im Sommer zu Schaden gekommen als im Winter. Bei 130 Lawinenabgängen verloren insgesamt 18 Menschen ihr Leben.

mh/dpa

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion