Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Afghanistan

Soldat rennt durch Kugelhagel der Taliban, um verletzten Hund zu retten

In Afghanistan hat ein Soldat bewiesen, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist. (Symbolbild)
+
In Afghanistan hat ein Soldat bewiesen, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist. (Symbolbild)

Das ist wahre Freundschaft: Ein britischer Soldat läuft in Afghanistan durch einen Kugelhagel um seinen Hund zu retten.

Afghanistan - Eine wirklich heldenhafte Tat vollbrachte ein britischer Soldat in Afghanistan. In einem Einsatz rannte er durch das Gewehrfeuer, nur um seinen Hundekameraden zu retten, der zuvor durch einen Schuss verwundet worden war. 50 Meter trug er den Vierbeiner über offenes Gelände und stillte sein Blut während eines Hubschrauberflugs zu einem britischen Stützpunkt in Afghanistan.

Eine Quelle sagte: „Das war wirklich heldenhaft. Zwischen den Hundeführern und ihren Hunden besteht ein unzerstörbares Band.“ Nach Angaben des britischen Onlineportals Mirror waren die britischen Soldaten auf einem Einsatz, um Taliban-Kämpfer außer Gefecht zu setzen.

Vor seiner Verletzung spürte der Hund noch einen Taliban-Kämpfer auf

Der Hund wurde dazu eingesetzt, um einen Heckenschützen der feindlichen Kämpfer aufzuspüren. Dies gelang ihm auch: Er griff den Scharfschützen an und zwang ihn ins Freie, wo er von den britischen Soldaten erschossen wurde. Das Tier war auf der Suche nach einem anderen Ziel, als es selbst getroffen wurde.

Die Quelle sagte gegenüber Mirror: „Er war schwer verletzt und blutete stark. Aber er überlebte und wurde nach Großbritannien zurückgebracht“. Nun erhielt der britische Soldat, der seinen Hunde-Freund rettete, eine Tapferkeitsmedaille. (ebb)

Kommentare