Spanien: Amerikanerin ermordet und zerstückelt

Madrid - Eine seit langer Zeit in Sevilla lebende Amerikanerin ist ermordet und zerstückelt worden. Die Polizei fand die Leichenteile. Ein Mann wurde festgenommen und wird verhört.

In der südspanischen Stadt Sevilla ist eine Frau aus den USA getötet und zerstückelt worden. Anschließend wurden die Leichenteile in den Fluss Guadalquivir geworfen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die 49-jährige Frau, Mutter eines Kindes, lebte seit langem in Sevilla. Ein 30-jähriger Bekannter der Frau wurde festgenommen.

In seiner Wohnung entdeckte die Polizei bei einer Durchsuchung Blutflecken. Ein mögliches Tatmotiv war zunächst nicht bekannt. Die Frau war am Wochenende vermisst gemeldet worden. Polizeitaucher entdeckten nach zweitägiger Suche im Guadalquivir einen Sack mit dem Kopf und einem Arm der Vermissten sowie einen Koffer mit dem Rest ihres Körpers. Unbestätigten spanischen Medienberichten zufolge hat der Festgenommene die Tat gestanden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser