Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Videos zeigen unfassbares Wetterphänomen

Unwetter-Drama in Spanien: Kleinkind (1) stirbt nach Hagelschauer – 30 Verletzte

Am Dienstagabend fiel in La Bisbal d‘Empordà, Katalonien, Hagel mit einem Durchmesser von bis zu 11 Zentimetern. Ein 20 Monate altes Mädchen starb, nachdem es von einem Hagelkorn getroffen wurde.
+
Am Dienstagabend fiel in La Bisbal d‘Empordà, Katalonien, Hagel mit einem Durchmesser von bis zu elf Zentimetern. Ein 20 Monate altes Mädchen starb, nachdem es von einem Hagelkorn getroffen wurde.

Ein unglaubliches Drama spielte sich am Dienstag (30. August) in Nordspanien ab. Bei einem heftigen Unwetter fielen tennisballgroße Hagelkörner vom Himmel. Ein 20 Monate altes Kleinkind wurde derart schwer verletzt, dass es anschließend verstarb.

Spanien – Ein totes Kleinkind, 30 Verletzte und Sachschäden in Millionenhöhe: So lautet die traurige Bilanz nach einem verheerenden Unwetter, das in Teilen Spaniens am Dienstagabend (30. August) wütete. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sollen während eines enormen Hagelschauers teilweise Hagelkörner mit der Größe von Tennisbällen auf den Boden geprasselt sein.

Auch auf Videos, die bei Social Media beispielsweise auf Twitter und Facebook kursieren, sind Ausschnitte des unglaublichen Wetterphänomens zu sehen. Als die riesigen Hagelkörner in Pools fliegen, spritzt das Wasser teilweise meterhoch. Auf einem Video is außerdem ein Hund zu erkennen, der sich schnell vor den tödlichen Geschossen in Sicherheit bringt.

Ein erst 20 Monate altes Mädchen konnte allerdings offenbar nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Es wurde während des Hagelschauers derart schwer verletzt, dass es wenige Stunden später in dem Krankenhaus Josep Trueta in Girona – etwa 100 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Barcelona – verstarb.

Frau zur stationären Behandlung im Krankenhaus

Eine erwachsene Frau, die durch die monströsen Hagelkörner ebenfalls verletzt wurde, wurde laut Medienberichten zur stationären Behandlung im Krankenhaus aufgenommen – ersten Erkenntnissen zufolge allerdings nicht lebensgefährlich verletzt. Warum das Kleinkind während des schweren Unwetters offenbar draußen war ist derzeit nicht bekannt.

Verursacht wurde der Riesenhagel laut Wetter-Experten durch eine Superzelle, die über die betroffene Region hinwegzog. Die Stärke dieser Superzellen hänge demnach eng mit den enormen Energiemengen zusammen, die derzeit über dem aufgeheizten Mittelmeer lagern würden.

Erster Todesfall durch Hagel in Europa seit 1997

Der tragische Tod des 20 Monate alten Mädchens ist übrigens der erste direkt durch Hagel verursachte Todesfall in Europa seit 25 Jahren. Der letzte Fall dieser Art datiert aus dem Jahr 1997.

aic

Kommentare