+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Türkei-Wahl 2018: Erdogans erklärt sich schon vorab zum Sieger - Opposition erhebt massive Manipulationsvorwürfe

Türkei-Wahl 2018: Erdogans erklärt sich schon vorab zum Sieger - Opposition erhebt massive Manipulationsvorwürfe

Schönheitswettbewerb? Nein, Danke!

Chivilcoy - In Argentinien soll die Stadt Chivilcoy Schönheitswettbewerbe verboten haben - sie seien zu sexistisch. Abhilfe soll nun durch eine innovative Idee geschaffen werden.

Die 60.000-Einwohner-Stadt Chivilcoy in Argentinien soll laut Berichten des "Telegraph" Schönheitswettbewerbe verboten haben.

In einer Pressemitteilung soll die Rede davon sein, dass durch derartige Wettbewerbe zwischen Mädchen, Teenagern und jungen Frauen die Meinung verstärkt werde, dass Frauen nur auf ihr Äußeres reduziert werden. Dadurch würden Essstörungen wie Bulimie nur gefördert werden.

Damit die Frauen im Alter zwischen 15 und 30 Jahren aber auch weiterhin gegeneinander antreten können, soll sich die Stadt eine innovative Idee ausgedacht haben: In Zukunft soll es Preise für soziales Engagement geben- die Preisträgerin soll die Frau sein, die am Meisten zur Gemeinschaft beigetragen hat.

redro24/bp

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser