Schrecklicher Vorfall in Südkorea

Arzt verwechselt Patientin - und treibt ihr Baby ab!

  • schließen

Südkorea - Eine Arzt und eine Krankenschwester haben eine Patientin verwechselt - und eine Abtreibung an dieser durchgeführt.

Am 7. August, im südkoreanischen Bezirk Gangseo, besuchte eine schwangere Frau mit ihrem sechs Wochen altem Fötus eine Klinik. Die Patientin war eigentlich nur wegen einer Nahrungsergänzung im Krankenhaus. In der Klink wurden medizinische Angaben verwechselt und es wurde versäumt, die Identität der Frau zu prüfen. 

Tragische Folge: Aufgrund dieser Verwechslung wurde bei der Frau eine Abtreibung durchgeführt. Die Staatsanwaltschaft hat daraufhin Ermittlungen gegen den verantwortlichen Arzt und die zuständige Krankenschwester eingeleitet, wie CNN.com berichtet.

Die Schwester hatte der schwangeren Frau einfach eine Narkose verpasst und der Arzt die Abtreibung durchgeführt, ohne ihre Identität zu prüfen. Die Frau hatte angeblich zuerst nichts von dem Eingriff mitbekommen.

Abtreibungen sind erst seit April 2019 in Südkorea legal.

bcs

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT