Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Versteckte Bitte um Leopard-Panzer

„Supergeil!“: Ukrainische Armee bedankt sich mit schrägem Twitter-Video für deutsche Waffen

Collage / Sceenshot / Twitter
+
Der deutsche Gepard-Panzer und das erst vor kurzem gelieferte Flugabwehrsystem Iris-T haben sich als außerordentlich effektiv in der Abwehr russischer Raketen- und Drohnenangriffe erwiesen.

Das ukrainische Verteidigungsministerium hat auf Twitter ein Video veröffentlicht. In dem Video bedanket sich das ukrainische Militär für die „supergeilen“ Waffensysteme, die Deutschland geliefert hat.

Kiew - Mit dem leicht abgewandelten Hit „Supergeil“ bedankt bittet das ukrainische Militär bei Deutschland für die gelieferten Rüstungsgüter und bittet gleichzeitig um Leopard-Kampfpanzer.

„Super Defense“ dank deutscher Waffen

In dem Videoclip von Künstler Friedrich Liechtenstein wurden Fotos der bereits gelieferten Flugabwehrwaffen Gepard und Iris-T geschnitten - tituliert als „Super Gepard“ und „Super Iris“. Damit habe man schon eine „Super Defense“ (Super Verteidigung), heißt es in dem Video.

Militär bittet um Leopard-Panzer

Doch dann kommen Szenen von „Super Leopard“ im Einsatz - verbunden mit einem „Super Please“. Am Ende heißt es „Dankeschön Deutschland“. Das Video wurde vom Verteidigungsministerium am Mittwoch auf Twitter veröffentlicht.

Weiter heißt es in dem Tweet „ Each friendship reaches the inevitable moment of the ´Fireworks´“, übersetzt „Jede Freundschaft erreicht den unvermeidlichen Moment des ´Feuerwerks´“. Gemeint ist wohl das Feuerwerk, dass deutsche Waffen in der Ukraine veranstaltet haben.

Der deutsche Gepard-Panzer und das erst vor kurzem gelieferte Flugabwehrsystem Iris-T haben sich als außerordentlich effektiv in der Abwehr russischer Raketen- und Drohnenangriffe erwiesen und erfahren oft Lob aus der Ukraine.

Deutschland lehnt Lieferung von Leopard-Panzer ab

Die Bundesregierung lehnt die Lieferung von Kampfpanzern Leopard und Schützenpanzern Marder bislang ab mit dem Hinweis, dass auch kein anderer Partner der Ukraine so moderne westliche Panzer gebe. Das von Russland angegriffene Land hofft auf Panzer dieser Typen, um besetzte Gebiete leichter befreien zu können.

Social-Media als Propaganda-Waffe

Um international Aufmerksamkeit und Hilfe zu finden, setzt die ukrainische Führung stark auf soziale Medien. Die Memes und Videoschnipsel sind trotz der ernsten Kriegslage oft humorvoll.

bcs mit Material der dpa

Kommentare