1. rosenheim24-de
  2. Welt
  3. Welt-News

Drama auf A1 bei Salzburg: Auto aus Oberbayern überschlägt sich – Fahrer (†38) tot

Erstellt:

Von: Martin Weidner

Kommentare

Tödlicher Unfall Westautobahn Salzburg Thalgau
Auf der Westautobahn (Salzburg - Wien) hat sich am Sonntagabend (10. Juli) ein tödlicher Unfall ereignet. © FMT Pictures

Thalgau/Salzburg – Auf der Westautobahn (Wien - Salzburg, A1) kam es am Sonntagabend (10. Juli) zu einem tragischen Unfall. Dabei verunglückte ein Auto mit einem Kennzeichen aus Oberbayern. Eine Person kam dabei ums Leben.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Auto mit einer Zulassung aus Ingolstadt auf der Westautobahn in Richtung Salzburg bzw. Bayern unterwegs, als der Fahrer gegen 20.50 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Thalgau die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen kam nach rechts von der A1 ab und hat sich in weiterer Folge mehrmals überschlagen, ehe dieser schließlich auf dem Dach mitten auf der Autobahn zum Liegen kam. Zuvor war er noch etwa 100 Meter auf der Fahrbahn entlang geschlittert.

Obwohl eine First Responderin, die in Salzburg studiert, und eine zufällig hinzukommende Ärztin sofort mit Erste Hilfe-Maßnahmen begannen, kam für den Fahrer jede Hilfe zu spät. Der Mann starb noch an der Unfallstelle, obwohl auch noch der Notarzt des hinzugerufenen Notarzthubschraubers C6 im Anschluss noch rund eine halbe Stunde versucht hatte, den Mann wiederzubeleben. Wie die Landespolizeidirektion Salzburg inzwischen mitteilte, handelt es sich bei dem Opfer um einen 38-jährigen Mann mit ungarischer Staatsangehörigkeit.

Nach dem Unfall musste die Autobahn in Richtung Salzburg über eine Stunde komplett gesperrt werden. Neben den Feuerwehren aus Mondsee und Guggenberg waren auch das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, die Polizei, ein Notarzt sowie besagter Hubschrauber im Einsatz. Die genaue Unfallursache und die Schadenshöhe sind noch unklar. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

mw

Auch interessant

Kommentare