Im Zug von Wien nach Innsbruck erwischt

34-Jähriger schmuggelt 1,6 Kilo Opiate im Rucksack seines minderjährigen Sohnes

Tirol - Ein 34-Jähriger wurde mit einer erheblichen Menge Rauschgift erwischt und festgenommen. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut 

Nach umfangreichen Ermittlungen durch Beamte der Polizei Imst und des Landeskriminalamtes Wien konnte ein 34-jähriger Iraner ausgeforscht werden, welcher im Verdacht steht, in Wien 1600 Gramm Opium und 100 XTC-Tabletten erworben, nach Tirol transportiert und an zwei Iraner im Alter von 29 und 40 Jahren käuflich weitergegeben zu haben.

Bei der Fahrt mit dem Zug von Wien nach Innsbruck versteckte der 34-Jährige das Suchtgift im Rucksack seines minderjährigen Sohnes. Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Innsbruck folgen.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare