Tragödie in Tirol

Mann (68) verunglückt tödlich auf der Suche nach seinem Hund

  • schließen

Tirol - Ein 68-jähriger Mann stürzte am Kohlberg in den Tod - auf der Suche nach seinem Hund.

Am 15. Januar, gegen 7.30 Uhr, unternahm ein 68-jähriger Österreicher gemeinsam mit seinem Hund am Kohlberg (Gemeindegebiet Bichlbach) einen Waldspaziergang. Während des Spaziergangs entlief der Hund des 68-Jährigen, der Mann begann sofort mit der Suche nach seinem Vierbeiner.

Ehefrau erstattet Vermisstenanzeige

Als der 68-Jährige bis 19.30 Uhr immer noch nicht nach Hause zurückgekehrt war, informierte seine Ehefrau die Polizei. Eine Suchaktion unter Beteiligung von Bergrettung und Polizei wurde eingeleitet.

Jede Hilfe zu spät für Österreicher

Gegen 22.15 Uhr konnte der Mann von einem Polizeihubschrauber mittels Wärmebildkamera geortet werden. Die Einsatzkräfte wurden zum Unfallort gelotst, konnten aber nur noch den Tod des 68-Jährigen feststellen. Der Mann war offenbar ca. 50 Meter über steiles und felsdurchsetztes Wiesengelände abgestürzt. 

bcs/LPD Tirol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT