Mann (68) spült Asche seiner Frau im Klo runter

Tokio - Dass er seine Frau offenbar während ihrer Lebenszeit nicht allzu sehr liebte, zeigte ein Japaner ausdrucksstark mit einem eher ungewöhnlichen Beerdigungs-Ritual...

Laut der BILD-Zeitungsoll der 68-jährige Japaner die Asche seiner Frau in einem Supermarkt in Tokio "entsorgt" haben, unmittelbar nachdem sie, nach ihrem krankheitsbedingten Ableben, verbrannt wurde. Als die Supermarkt-Leitung Asche und Knochenreste entdeckte, wurde die Polizei alarmiert.

Laut bild.desoll der Mann in einem Interview gesagt haben, dass sein Leben unfassbar schrecklich war bis seine Frau starb. Die Staatsanwaltschaft prüft nun, ob sie Anklage gegen den Mann erheben soll, da die Asche eines Verstorbenen in Japan nur an zugelassenen Orten verstreut werden darf ...

Quelle: www.bild.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser