Tragischer Unfall in Salzburg

90-Jähriger rast mit Auto auf Fußgänger zu - Mädchen (4) tot

  • schließen

Salzburg - Am Sonntag raste ein Rentner mit seinem Auto vor der Kirche plötzlich auf mehrere Fußgänger zu. Eine Frau und ein vierjähriges Mädchen wurden erfasst. Das Kind verstarb wenig später im Krankenhaus.

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Sonntag (25. August 2019) im Salzburger Stadtteil Gneis ereignet. Kurz vor 11.30 Uhr fuhr ein 90-jähriger Salzburger mit seinem Auto von der Eduard Macheinerstraße in westlicher Fahrtrichtung. Er wollte bei der dortigen Pfarrkirche seine Gattin abholen. 

Auf dem Platz vor der Kirche befanden sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Personen. Nachdem seine Gattin bei ihm zugestiegen war, fuhr der 90-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache über den Platz vor der Kirche auf die Fußgänger zu und erfasste ein vierjähriges Mädchen und eine 45-jährige Frau, beide aus der Stadt Salzburg. 

Das vierjährige Mädchen wurde durch die Wucht des Aufpralles so schwer verletzt, dass es an den Verletzungsfolgen im LKH Salzburg wenig später verstorben ist. Die 45-jährige Frau wurde schwer verletzt in das LKH Salzburg gebracht. 

Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache laufen.

mh/Landespolizeidirektion Salzburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT