Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Großeinsatz am Mittwochabend

Polizei zerschlägt illegales Prostitutions-Netzwerk im Landkreis Traunstein

Polizei zerschlägt illegales Prostitutions-Netzwerk im Landkreis Traunstein

Trauerzug durch New York

Rapper DMX (†): Dieser spektakuläre Monster-Truck diente als Leichenwagen

Ein Monster-Truck fährt mit dem Sarg von DMX auf der Ladefläche durch New York
+
Mit diesem spektakulären Monster-Truck wurde der Sarg des Rappers DMX durch die Straßen von New York gefahren.

Der Trauerzug für den verstorbenen Rapper DMX (50, † 2021) war dem eines Hip-Hop-Superstars mehr als würdig: Sein Sarg wurde im Monster-Truck durch New York gefahren.

New York – Mit bürgerlichem Namen hieß er Earl Simmons, bekannt wurde er unter dem Künstlernamen DMX – eine Abkürzung für „Dark Man X“. Seine größten Erfolge feierte der US-Rapper um die Jahrtausendwende mit Songs wie „Party Up“, „Where the Hood At?“ und „X Gon‘ Give it to Ya“. Am 9. April 2021 starb DMX an einem Herzinfarkt in einem Krankenhaus in White Plains in New York im Alter von nur 50 Jahren. Nun wurde der verstorbene Rapper mit einer Gedenkfeier geehrt: Der Trauerzug durch New York fiel alles andere als gewöhnlich aus – vor allem das Fahrzeug, das den Sarg von DMX transportierte, ließ viele Zuschauer staunen, wie 24auto.de berichtet.

Bei dem schwarzen Monster-Truck handelt es sich um einen aufwendig modifizierten Ford F-250, dessen Bau laut Medienberichten bis zu 175.000 US-Dollar (umgerechnet rund 145.000 Euro) gekostet haben soll. An der Seite war das Auto mit den Worten „Long live DMX“ („Lang lebe DMX“) versehen. An der Heckklappe des Ford prangte in weißen Lettern der Schriftzug „Ruff Ryders“. Der Song „Ruff Ryders‘ Anthem“ (1998) zählte zu den größten Hits des Musikers, auch ein Plattenlabel, dem DMX um die Jahrtausendwende angehörte, trug den Namen „Ruff Ryders Entertainment“. Selbst in den Chromfelgen des Monster-Trucks war im Bereich der Radnaben „DMX“ zu lesen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare