Nach mehreren Todesfällen

Schnapsverbot in Tschechien

Prag - Nach einer Serie tödlicher Vergiftungen durch gepanschten Alkohol hat Tschechien den Verkauf von Spirituosen mit mehr als 20 Prozent Alkoholgehalt verboten.

Der Schritt gelte landesweit ab sofort und möglicherweise mehrere Wochen lang, sagte Gesundheitsminister Leos Heger am Freitag. Auch Restaurants, Hotels und Verkaufsstellen über das Internet seien betroffen. Bis zum Freitag kamen 19 Menschen nach dem Konsum von mit Methanol verunreinigten alkoholischen Getränken ums Leben, Dutzende Menschen wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Knapp 20 Personen wurden festgenommen, tausende Liter illegalen Alkohols beschlagnahmt. Nach Angaben einer Polizeisprecherin konnte die Quelle der Verunreinigung noch nicht gefunden werden.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser