Tsunami auf den Salomonen - 500 obdachlos

+
Zerstörungen auf den Salomonen nach einem Tsunami im Jahr 2007.

Wellington - Durch einen kleinen Tsunami sind auf den Salomonen-Inseln im Südpazifik rund 500 Menschen obdachlos geworden.

Die Flutwelle war durch zwei starke Erdbeben ausgelöst worden. Eine Ortschaft auf der Insel Rendova sei besonders schwer betroffen, heißt es vom Katastrophenschutz. Mehrere Häuser wurden durch die Erdrutsche zerstört. Berichte über Verletzte gibt es bislang nicht. Nach Beobachtungen der US-Geologiebehörde erreichten die beiden Beben die Stärke 6,5 beziehungsweise 7,2.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser