Tragischer Unfall bei Salzburg

Jäger (82) stürzt rund 100 Meter in den Tod - Angehörige finden ihn

Tweng/Salzburg - Weil ein Jäger mittag nicht wieder nach Hause kam, suchten seine Angehörigen nach ihm. Sie fanden ihn nach stundenlanger Suche tot in einer Baumgruppe liegend.

Die Pressemeldung im Wortlaut: Am 1. April 2019 am Vormittag stieg ein 82-jähriger Jäger aus dem Lungau anlässlich eines Revierganges entlang eines Wildwechsels bergwärts auf. 

Im steilen, teilweise noch mit Schnee bedeckten Gelände rutschte er aus, stürzte ca. 100 Meter ab und prallte gegen eine Baumgruppe. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. 

Da der Jäger mittags nicht zu Hause ankam suchten Angehörige nach ihm und fanden ihn am Nachmittag in der besagten Baumgruppe tot auf.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT