Unfall in Bramberg/Salzburg

Mann (19) stürzt mit Auto fünf Meter tief in die Salzach

+

Bramberg/Salzburg - Ein 19-jähriger Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag mit seinem Auto in Bramberg (Bezirk Zell am See) in die Salzach gestürzt. Er war mit dem Auto von der Straße abgekommen und fünf Meter über eine Böschung in den Fluss geschlittert.

Am 09. April 2017 gegen halb zwei Uhr stürzte ein Fahrzeug im Bereich Bramberg, Steinach, in die Salzach. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor der Fahrzeuglenker, welcher alleine unterwegs war, die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte 5 Meter über die Böschung in das Salzachufer. 

Dort konnte sich der 19-jährige Deutsche noch selbst aus dem Fahrzeug befreien, bevor dieses durch die Strömung in die Fluss Mitte gezogen wurde. Danach entfernte sich der Lenker von der Unfallstelle, um Hilfe bei einem Bekannten zu holen. 

In der Zwischenzeit trafen jedoch die Einsatzkräfte ein und begannen mit der vermeintlichen Personenbergung. Kurze Zeit später meldete sich der Lenker und klärte die Situation auf. Der Fahrzeuglenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins KH Mittersill verbracht.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser