Nach Zahn-OP: Frau spricht plötzlich mit Akzent

Salem - Ihr Akzent klingt britisch, dabei ist Karen Butler nie in Europa gewesen. Nach einer Zahn-Operation sprach die Amerikanerin plötzlich völlig anders als zuvor. Wie das passieren konnte: 

Anderthalb Jahre ist es nun her, dass die 56-Jährige aus Toledo im US-Staat Oregon sich einer zahnärztlichen Operation unterziehen musste und anschließend mit einem “ausländischen“ Akzent sprach. Den hat sie nach wie vor, und je nachdem wen man fragt, klingt sie osteuropäisch, schwedisch oder eben britisch. Im November 2009 musste sich die Steuerberaterin einer Operation unterziehen, bei der ihr mehrere Zähne entfernt und durch eine Prothese ersetzt wurden. Auch eine Woche später - die Schwellung war mittlerweile wieder zurückgegangen - klang sie noch immer seltsam. Butler machte sich im Internet auf die Suche nach Antworten und diagnostizierte sich selbst das “ausländischer-Akzent-Syndrom“. Ein Krankheitsbild, von dem nur wenige Dutzend Fälle dokumentiert sind.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser