US-Soldat nach Rückkehr aus Afghanistan erschossen

Las Vegas - Den Krieg in Afghanistan hat er ein Jahr lang überlebt. Jetzt ist ein 27-jähriger US-Soldat nach seiner Rückkehr aus Afghanistan in Nevada erschossen worden.

Ian Deutch wurde am zweiten Tag seiner Amtszeit als stellvertretender Sheriff auf einem 100 Kilometer westlich von Las Vegas gelegenen Parkpatz getötet, wie die Behörden am Dienstag mitteilten.

Es sei von besonderer Tragik, dass Deutch den Krieg in Afghanistan ein Jahr lang überlebt habe und nun so schnell im eigenen Land einem Verbrechen zum Opfer falle, sagte Oberstleutnant Scott Cunningham, der Deutchs Einheit der Nationalgarde von Nevada befehligt hatte.

DAPD

Rubriklistenbild: © AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser