US-Spammer zu vier Jahren Knast verurteilt

+
Spam-Emails im Postfach: In den USA wurde ein Spammer zu vier Jahren Gefängnis verurteilt.

Detroit - Ein US-Bundesgericht hat am Montag einen Spammer zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, der mit Massen-E-Mails die Kursentwicklung chinesischer Aktien zu manipulieren versuchte.

Der 64-jährige Alan Ralsky, der als einer der weltweit größten Versender von Spam-Mails gilt, hatte sich in dem Verfahren schuldig bekannt. Er soll nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft im Sommer 2005 knapp drei Millionen Dollar eingenommen haben, indem er mit seinen Spam-Mails die Kurse chinesischer Aktien künstlich aufgebläht hatte. In dem Prozess waren insgesamt elf Personen angeklagt.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser