USA enthüllen Namen von Gefangenen im Irak und Afghanistan

Washington - Die USA informieren erstmals das Rote Kreuz über die Identität von Terrorverdächtigen und Rebellen, die sie in geheimen Lagern im Irak und in Afghanistan festhalten.

Laut "New York Times" berichtet, ist das Pentagon stillschweigend von seiner Praxis abgerückt, nach der die Namen mit Hinweis auf mögliche Schäden im Kampf gegen Terroristen und Aufständische geheim gehalten wurden. Die USA unterhalten noch Lager in Balad im Irak und Bagram in Afghanistan mit Gefangenen, die in den Ländern gefasst wurden.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser