Religiöser Fanatismus

In Kirche: SIE sollen ihren Sohn totgeprügelt haben

+

New Hartford - Im US-Bundesstaat New York kam es zu einer Tragödie in einer Kirche: Die Brüder Lucas (19) und Christopher (17) wurden dort schwer misshandelt. Der Ältere starb.

Laut Medienberichten ereignete sich die Tat am Sonntagabend in der christlichen Freikirche "Word of Life Church". Nun wurden die Eltern der beiden Verletzten und vier weitere Verdächtige dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Die beiden jungen Männern erlitten im Rahmen eines Seelsorgetreffens nach dem Abendgottesdienst schwerste Verletzungen im Bauchbereich, am Rücken, im Unterleib und an den Oberschenkel. Am Montagmittag konnten Ärzte nur noch den Tod des 19-Jährigen feststellen.

Sünden bekennen

Die Eltern bekannten sich vor Gericht als "nicht schuldig". Die Ermittler gehen davon aus, dass sie nicht vorhatten ihre Söhne zu töten, wohl aber schwer zu verletzen, um sie dazu zu bringen, ihre Sünden zu bekennen und um Vergebung zu bitten.

Die Polizei ermittelt weiter.

mg

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser