Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

USA: Koffer mit zerstückelter Leiche gibt Rätsel auf

In der Innenstadt von San Francisco wurde ein Koffer mit Leichenteilen gefundenen. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Foto: John G. Mabanglo/Symbol
+
In der Innenstadt von San Francisco wurde ein Koffer mit Leichenteilen gefundenen. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Foto: John G. Mabanglo/Symbol

San Francisco (dpa) - Ein in der Innenstadt von San Francisco gefundener Koffer mit Leichenteilen stellt die kalifornische Polizei vor ein Rätsel.

Ein Mann, den die Ermittler als «Person von Interesse» bezeichneten, ist seit Freitagnacht (Ortszeit) in Polizeigewahrsam, wie der «San Francisco Chronicle» am Samstag berichtete. Videoaufnahmen einer Überwachungskamera zeigten den etwa 50 bis 60 Jahre alten Mann an der Stelle, wo der Koffer gefunden wurde. Über seine mögliche Rolle in dem Verbrechen wurde zunächst nichts bekannt.

Ein Fußgänger war am Mittwoch auf den grausigen Fund gestoßen. Neben den Leichenstücken in dem Koffer wurden auch noch Körperteile in der Nachbarschaft gefunden. Der Kopf der Leiche fehlt. Bei dem Opfer handelt es sich nach Angaben der Gerichtsmediziner um einen hellhäutigen Mann. Die Todesursache war zunächst unklar. Der Mann könnte auch eines natürlichen Todes gestorben und die Leiche erst später zerstückelt worden sein, sagten die Ermittler nach Angaben des «San Francisco Chronicle». Die Polizei schließt auch ein Banden-Verbrechen nicht aus.

Kommentare