Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trotz Angebot über 15 Mio.

Besitzer von nissan.com tot: Jahrelanger Rechtsstreit mit dem Autohersteller

Uzi Nissan und das Nissan-Logo an einem Fahrzeug (Symbolbild)
+
Uzi Nissan hat acht Jahre lang einen Rechtsstreit mit der Nissan Motor Company ausgefochten (Symbolbild).

Uzi Nissan, Privatmann und Besitzer der Internet-Domain nissan.com, kämpfte fast ein Jahrzehnt vor Gericht mit dem gleichnamigen Autohersteller aus Japan. Jetzt ist er an Covid-19 gestorben. Was passiert nun mit der Domain?

Raleigh, North Carolina (USA) – Wer versucht, nissan.com aufzurufen, erhält lediglich eine Nachricht seines Browsers: „Die Website ist nicht erreichbar“. Aber auch, wer es vor einem Monat die Seite aufrief und eine polierte Übersicht der aktuellen Nissan-Modelle erwartete, dürfte überrascht gewesen sein. Denn stattdessen landete man auf der Website des Geschäftsmannes Uzi Nissan. Sein Webauftritt war eine Mischung aus den Service-Angeboten seiner eigenen Computerfirma und seinem Kampf gegen die große Nissan Motor Corporation um eben jene Domain, auf der man sich gerade befand. Acht Jahre stritt er vor Gericht gegen den mächtigen Auto-Konzern. Diesen Monat ist Uzi Nissan nach einer Covid-19-Erkrankung verstorben*. Was jetzt mit nissan.com passiert, ist noch unklar. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare