BP verkauft Öl- und Gasfelder

+

Houston/London - Der britische Energiekonzern BP sammelt Geld ein, um die Schäden der Ölpest im Golf von Mexiko bezahlen zu können.

Für 7 Milliarden Dollar verkaufte der Konzern mehrere Öl-und Gasfelder in den US-Bundesstaaten Texas und New Mexiko sowie in Kanada und der ägyptischen Wüste an den US-Förderer Apache. Weitere Verkäufe dürften folgen.

Seit gut drei Monaten verseucht Öl aus dem Bohrloch im Golf von Mexiko das Meer und die Küsten. Erst vor wenigen Tagen hatte BP das Loch provisorisch abdichten können.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser