Das Paar lernte sich im ersten Lockdown kennen

„Willst du meine Frau werden“? Was es mit der Verlobung am Siezenheimer Steg auf sich hat...

Verlobung am Siezenheimer Steg Patrick Gaspar Barbara Brandstätter
+
Verlobung am Siezenheimer Steg.

Ainring/Wals-Siezenheim - Eine besondere Verlobung erlebten Patrick Gaspar aus Wagrain und Barbara Brandstätter aus Salzburg-Liefering am Montagabend (19. April) am Siezenheimer Steg.

Arbeitskolleginnen der beiden vom Gasthaus Kamml bereiteten am Steg alles vor, banden Luftballons an das Geländer, zündeten Teelichter in Form einer Kerze an und stellten eine herzförmige Torte auf einem mitgebrachten, kleinen Tisch auf die Mitte des Steges, genau an der Staatsgrenze. Warum eigentlich am Steg? Nun, im März 2020, in Zeiten des ersten Lockdowns, arbeitete der Wagrainer im bayerischen Feldkirchen in der Gemeinde Ainring. Als er Barbara kennenlernte, konnten sie sich in den ersten Wochen nur am Steg treffen. Er konnte nicht nach Salzburg und sie nicht nach Bayern.

Zurück zum Montagabend: Um 19.15 Uhr war die Anspannung groß. Patrick führte Barbara auf den Steg. Sie war ahnungslos und damit die Überraschung auf der Brücke tatsächlich gelang, hatte sie anfangs eine schwarze Augenbinde bekommen. Dann, auf dem Weg zur Mitte des Steges, ahnte sie, was auf sie zukommt. Patrick konnte nicht mehr warten, er holte einen Ring aus seiner Tasche, kniete klassisch vor ihr nieder und fragte: „Willst du meine Frau werden?” – Das “Ja” hörte nur Patrick, die Freundinnen verfolgten und filmten das Geschehen aus sicherer Distanz. Erst langsam näherten sie sich dem verliebten und nun verlobten Paar, applaudierten und freuten sich einfach sehr.

Verlobung am Siezenheimer Steg

Fotos von der Verlobung am Siezenheimer Steg
Verlobung am Siezenheimer Steg. © hud
Fotos von der Verlobung am Siezenheimer Steg
Verlobung am Siezenheimer Steg. © hud
Fotos von der Verlobung am Siezenheimer Steg
Verlobung am Siezenheimer Steg. © hud
Fotos von der Verlobung am Siezenheimer Steg
Verlobung am Siezenheimer Steg. © hud
Fotos von der Verlobung am Siezenheimer Steg
Verlobung am Siezenheimer Steg. © hud
Fotos von der Verlobung am Siezenheimer Steg
Verlobung am Siezenheimer Steg. © hud

Die Zeremonie dauerte nur wenige Minuten, dann entschwand die kleine Gruppe in Richtung ehemaliges Zollhäuschen und schnitt dort auf einer Bank die Verlobungstorte an. Danach entfernten sie wieder Luftballons und Kerzen vom Steg. Vorbeikommende Pendler freuten sich, bis auf eine Ausnahme, über das Paar und fanden die Idee mindestens so entzückend wie die Angebetete. Übrigens: Das Zeichen der Liebe der Beiden, die elf Wochen alte Tamara, war bei der Verlobung nicht dabei, die Oma durfte auf die Kleine aufpassen.
 
hud

Kommentare