Festnahme an der Grenze

Verurteilter Mursi-Sohn wollte aus Ägypten fliehen

+
Ägyptens Ex-Regierungschef Mohammed Mursi.

Kairo - Der jüngste Sohn des ägyptischen Ex-Präsidenten Mohammed Mursi ist nach einem Fluchtversuch festgenommen worden. Er wollte sich wohl seiner Haftstrafe wegen eines Drogendelikts entziehen.

Der jüngste Sohn des ägyptischen Ex-Präsidenten Mohammed Mursi ist laut einem Medienbericht nach einem Fluchtversuch festgenommen worden. Wie das Onlineportal der Zeitung „Al-Masry al-Youm“ am Freitag unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtete, hatte der Anfang Juli wegen eines Drogendelikts zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilte Abdullah Mursi versucht, Ägypten in Richtung Libyen oder Sudan zu verlassen. Er sei aber in einem Zug auf der Strecke Kairo-Assuan von einem Schaffner erkannt worden, der die Polizei alarmiert habe. Bei der Stadt Beni Suef wurde der Zug den Angaben nach von Sicherheitskräften gestoppt und der Mursi-Sohn festgenommen.

Im März waren der 19-Jährige und ein Freund bei einer Polizeikontrolle festgenommen worden, die Beamten hatten nach damaligen Berichten Drogen im Wagen der jungen Männer gefunden. Der aus der Muslimbruderschaft stammende Präsident Mursi war vor einem Jahr vom Militär entmachtet worden. Gegen ihn und andere Islamisten laufen mehrere Prozesse, die Muslimbruderschaft ist inzwischen verboten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser