Vorerst keine Homo-Ehen in Kalifornien mehr

In Kalifornien ist die Erlaubnis für die Homo-Ehe vorerst ausgesetz.

San Francisco - Obwohl ein Gericht entschieden hat, dass auch gleichgeschlechtliche Paare sich trauen lassen dürfen, ist das derzeit in Kalifornien verboten. Warum:

Trotz Aufhebung des Verbots gleichgeschlechtlicher Ehen in Kalifornien können Homosexuelle in dem US-Staat vorerst nicht getraut werden: Ein Berufungsgericht stoppte am Montag die Wiederzulassung solcher Eheschließungen. Vor dem Gericht sind mehrere Berufungsklagen gegen die Aufhebung des Verbots der Homo-Ehe anhängig.

Bis über diese Klagen entschieden sei, dürften Homosexuelle in Kalifornien nicht getraut werden, entschied das Berufungsgericht. In erster Instanz war das Verbot der Homo-Ehe zwar aufgehoben worden, dieses Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser