Vorschulkind bringt Pistole in Kindergarten mit: Drei Verletzte

Houston - Ein sechsjähriges Kind in Houston im US-Staat Texas hat eine Pistole mit in seinen Kindergarten gebracht und damit sich und zwei weitere Kinder verletzt.

Polizeichef Robert Mock teilte am Dienstag mit, die Waffe sei während der Mittagspause in der Cafeteria aus der Hosentasche des Jungen gefallen, woraufhin sich versehentlich Schüsse gelöst hätten. Demnach wurden Schüler von umherfliegenden Scherben getroffen.

Der Sechsjährige, der die Pistole bei sich gehabt habe, sowie ein weiterer Junge im gleichen Alter hätten Verletzungen an ihren Füßen davongetragen, sagte Bezirkssprecher Jason Spencer. Eine fünfjähriges Mädchen habe eine ähnliche Verletzung erlitten.

Auf Fernsehbildern des Nachrichtensenders KPRC war zu sehen, wie drei Kinder auf Tragen in Krankenwagen gebracht wurden. Aufgebrachte Eltern eilten an den Ort des Geschehens.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser