Wachmann erschießt sich vor Mandelas Haus

+
Mandela hielt sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Haus auf.

Johannesburg - Vor dem Haus des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela in Johannesburg hat sich am Samstag ein zum Schutz des Grundstücks abgestellter Wachmann erschossen.

Mandela hielt sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Haus auf, wie Polizeisprecherin Sally De Beer mitteilte. Er sei aber nicht in Gefahr gewesen. Der Sicherheitsbeamte gehörte nicht zur persönlichen Leibwache des Expräsidenten. Er tötete sich laut De Beer im Wachhaus vor dem Anwesen Mandelas.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser