Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tödlicher Alpinunfall in Walchsee

Deutscher Wanderer (60) geht längere Route und stürzt 100 Meter ab - tot

Am Sonntag (26. September) gegen 15.40 Uhr ereignete sich ein tödlicher Absturz im Gemeindegebiet von Walchsee.

Walchsee (Österreich) - Ein 60-jähriger Deutscher aus Landkreis Tuttlingen war mit einer Gruppe Wanderer unterwegs, trennte sich jedoch kurz vor dem Unglück an der Burgeralm von dieser, um seine Route noch alleine zu verlängern. Der Mann dürfte unter dem Brennkopf im steilen unwegsamen Gelände zu Sturz gekommen und folglich 100 Meter abgestürzt sein.

Er kam auf dem darunter befindlichen Wasserbodenweg zu liegen. Der Absturz konnte von Wanderern beobachtet werden, die sofort Erste Hilfe leisteten und die Rettungskette in Gang setzten. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte beim Eintreffen nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance/Stringer

Kommentare