"Weihnachtsmänner" rauben Wache das Gewehr

Stockholm - Zwei Unbekannte in Weihnachtsmann-Verkleidung haben in der Nacht zum Freitag einen Wachposten vor dem Stockholmer Königsschloss überfallen und ihm seine Waffe geraubt.

Wie ein Polizeisprecher am Heiligabend im Rundfunksender SR mitteilte, schlugen die Männer nachts um zwei Uhr den Soldaten sowie einen zweiten Wachsoldaten nieder.

Sie konnten mit dem scharf geladenen Gewehr zunächst zu Fuß und danach in einem bereitstehenden Auto fliehen. Das Königsschloss der schwedischen Hauptstadt wird rund um die Uhr bewacht. Die Königsfamilie nutzt es nur zu Arbeitszwecken und wohnt auf Schloss Drottningholm vor den Toren Stockholms.

Die Polizei machte keine Angaben über mögliche Hintergründe des bizarren Überfalls. Der Vorfall werde als “extrem ungewöhnlich“ eingestuft“, sagte der Sprecher des Wachregiments, Rickard Beck-Friss.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser