Heute ist Welt-Aids-Tag!

Mühldorf - Am heutigen Welt-Aids-Tag finden weltweit Aktionen statt. Auch das Gesundheitsamt Mühldorf beteiligt sich und verteilt heute Lebkuchen-Aidsschleifen am Stadtplatz und im Landratsamt.

„HIV bzw. Aids wird in der Öffentlichkeit kaum mehr als gesellschaftliches Problem wahrgenommen, andere Themen sind wichtiger geworden,“ bedauert Dr. Benedikt Steingruber, Leiter des Gesundheitsamtes Mühldorf.

Nach den aktuellen Schätzungen des Robert-Koch-Instituts leben in Deutschland rund 70000 Menschen mit HIV oder AIDS und diese Zahl steigt seit Jahren. Dank der wirksamen medikamentösen Behandlung leben Menschen mit einer HIV-Infektion immer länger. Die Nebenwirkungen der Medikamente treffen die Menschen unterschiedlich stark. Eine Heilung gibt es nach wie vor nicht.

In Deutschland infizieren sich immer noch 3000 Menschen im Jahr neu mit dem Virus. Obwohl damit die Bedrohung durch Aids unverändert hoch ist, ist sich dessen kaum noch jemand bewusst. Besonders jüngere Menschen halten Aids fälschlicherweise für heilbar. Heute bezeichnen nur noch 29 Prozent der Gesamtbevölkerung und 38 Prozent der 16- bis 20-Jährigen Aids als eine gefährliche Krankheit. „Dies wirkt sich auf das Denken und Handeln aus“, erläutert die Sozialpädagogin Veronika Romeder. „Die Menschen schützen sich nicht, weil sie die Gefahr einer Infektion unterschätzen und Aids einfach vergessen haben.“

Aus dem Archiv: Aids soll nicht in Vergessenheit geraten!

Damit Aids im Landkreis Mühldorf nicht in Vergessenheit gerät, organisiert das Gesundheitsamt das ganze Jahr über diverse Aktionen und Kampagnen. Anlässlich des Welt-Aids-Tag verschenkt das Gesundheitsamt Aids-Schleifen aus Lebkuchen. Diese wurden extra von der Bäckerei Pabst mit viel Mühe gebacken. „ Das Schwierigste war die exakte Form zu erreichen“, so Bäckermeister Kurt Pabst.

Die rote AIDS-Schleife ist weltweit ein Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und AIDS-Kranken. Die Farbe Rot hat dabei mehrere Bedeutungen. Sie steht zum einen für die Liebe und das Blut, zum anderen hat Rot eine Signalwirkung als Warnung vor den Gefahren von AIDS und den damit verbundenen sozialen Problemen, vor allem der Ausgrenzung und Stigmatisierung.

PM/Landratsamt Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser