Großeinsatz in Wesel

Ultraleichtflugzeug kollidiert mit Heißluftballon und stürzt in Wohnhaus - Mehrere Tote

Zwei Feuerwehrmänner stehen in dem ausgebrannten Dachgeschoss des Wohnhauses in das ein Ultraleichtflugzeug gestürzt war.
+
Flugzeugabsturz im nordrhein-westfälischen Wesel.

Bei einem Flugzeugunglück im nordrhein-westfälischen Wesel sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche Rettungskräfte sind vor Ort.

  • In Nordrhein-Westfalen ist ein Kleinflugzeug abgestürzt.
  • Es ist in ein Wohngebiet in der Stadt Wesel gestürzt.
  • Bei dem Unglück sind drei Menschen gestorben.

Update 18.31 Uhr: Inzwischen steht wohl fest, wer die drei Todesopfer sind, die bei dem Flugzeugabsturz im nordrhein-westfälischen Wesel ums Leben kamen. Laut dem stellvertretenden Feuerwehrkommandanten, Robert Meyboom, sind beide Insassen des Ultraleichtflugzeugs der Marke TL 96 gestorben. Und durch den Aufprall in das Dachgeschoss des Wohngebäudes starb auch eine Frau. Das zweieinhalb Jahre alte Kind der alleinerziehenden Mutter konnte mit leichten Verletzungen aus der fast komplett ausgebrannten Wohnung gerettet werden.

Flugzeugunglück in Wesel: Zwei Männer waren an Bord der Maschine

Nach Angaben des Vorsitzenden des Vereins Luftsportfreunde Wesel-Rheinhausen, Achim Strobel, ist das Flugzeug wohl am Flughafen Wesel gestartet. An Bord sollen sich zwei Männer befunden haben. Zur Identität der beiden Insassen konnte Strobel keine Auskunft geben. Warum das Flugzeug letztendlich abstürzte, ist noch unklar. Die Polizei hat Hinweise erhalten, dass die Maschine bereits in der Luft auseinander gebrochen war. Das untermauern auch Flugzeugteile, die in der Umgebung gefunden wurden.

Update 16.41 Uhr: Bei dem Absturz eines Kleinflugzeugs im nordrhein-westfälischen Wesel sind wohl doch drei Menschen ums Leben gekommen, schreibt Focus Online unter Berufung auf einen Sprecher der Polizei. Ob einer der Toten der Pilot der Maschine ist, ist derzeit noch unklar. In das Ultraleichtflugzeug passen auch nur zwei Passagiere.

Flugzeugabsturz in Wesel: Dachstuhl fängt Feuer

Als das Flugzeug in das Dach des Wohnhauses gestürzt war, fing dieses Feuer. Der Brand konnte von den Einsatzkräften jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden. Bei der anschließenden Begutachtung der Unglücksstelle fanden die Retter ein kleines, leicht verletztes Kind. Es lebt wohl in einer der fünf Wohnungen im Haus.

Flugzeugunglück in Wesel: Rettungsschirm hat ausgelöst

In der Nähe des Wohnhauses haben die Einsatzkräfte auch einen Rettungsschirm entdeckt. Vermutlich handelt es sich dabei um den Notfallbremsschirm des Flugzeugs. Vermutlich startete der Flieger auf dem Flugplatz Marl bevor es zu dem Unglück kam.

(Erstmeldung vom 25. Juli, 16.25 Uhr) Wesel - Ein Ultraleichtflugzeug ist am Samstagnachmittag im nordrhein-westfälischen Wesel in eine Wohnhaus gestürzt. Bei dem Unfall sind zwei Menschen gestorben berichtet die Rheinische Post. Zwei weitere Personen konnten verletzt aus den Trümmern geborgen werden, so ein Sprecher der Einsatzkräfte.

Unglück in Wesel: Flugzeug kollidierte mit einem Heißluftballon

Nach Zeugenaussagen kollidierte das Flugzeug vor dem Absturz mit einem Heißluftballon. Dann stürzte es in das Wohnhaus. Die Einsatzkräfte haben inzwischen den Bereich im Norden der Stadt weiträumig abgesichert. (tel)

Kommentare