Deutscher (36) in Wien unterwegs

Mit Wurst in der Hose und 3,4 Promille Beamten widersetzt - Polizei sorgt für Lacher

  • schließen

Wien - Eine wahrlich skurrile Geschichte, wie man sie sich nicht ausdenken kann, ereignete sich am Donnerstag im Weiden. 

Am Donnerstag, 8. November, wurde eine Streifenbesatzung der Wiener Polizei nichtsahnend auf zwei sich merkwürdig verhaltende Männer aufmerksam. 

Die Beamten entschieden sich im weiteren Verlauf der Beobachtung, eine Personenkontrolle durchzuführen. Dabei machte die Polizei eine skurrile Entdeckung. Die zwei Männer hatten eine Wodka-Flasche und eine Packung Käsekrainer aus einem nahegelegenen Supermarkt gestohlen. 

Aussage der Polizei lässt einen Schmunzeln

Einer der Männer hatte die Würste in seinem Genitalbereich versteckt. "Da die Kühlkette unterbrochen wurde, mussten diese entsorgt werden", erklärte Polizeisprecher Paul Eidenberger gegenüber kleinezeitung.de.

Zum einen handelte es sich um einen 36-jährigen Deutschen, zum anderen um einen 39-jährigen Belgier. Beide waren stark betrunken.  

Deutscher mit über 3,4 Promille

Ein Alkoholtest bei dem Deutschen, welcher laut Polizei noch einen Schlagring bei sich hatte, ergab einen Wert von 3,42 Promille auf. 

Der Belgier legte während der polizeilichen Maßnahme ein aggressives Verhalten an den Tag und versuchte, Polizisten zu verletzen. Beide Personen wurden festgenommen und mehrfach angezeigt.

mz/ Pressemeldung Landespolizeidirektion Wien

Rubriklistenbild: © picture alliance / Maurizio Gamb

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT