WTC-Stahlträger kehrt zum Ground Zero zurück

+
Ein Stahlträger des World Trade Center wird nach sieben Jahren Zwischenlagerung zum Ground Zero zurück gebracht.

New York - Der als “letzte Säule“ bekanntgewordene riesige Stahlträger des zerstörten World Trade Centers (WTC) kehrt zum Ground Zero zurück.

Mehr als sieben Jahre lang war das Trümmerteil in einem Hangar auf dem Gelände des John F. Kennedy-Flughafens gelagert worden. Der Leiter der New Yorker Hafenbehörde, Chris Ward, bezeichnete den für Montag geplanten Rücktransport des 58 Tonnen schweren und elf Meter langen Stahlträgers als Symbol für einen Neubeginn.

Der Pfeiler, der zum Abschluss der Aufräumarbeiten als letztes Stück der WTC-Stahlkonstruktion feierlich abtransportiert worden war, soll Teil der Gedenkstätte für die Opfer der Anschläge vom 11. September 2001 werden.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser