Zahl der Attentats-Opfer steigt auf 39

+
Die Zahl der Opfer der Selbstmordanschläge in Moskau steigt auf 39 Menschen.

Moskau - Einen Tag nach den blutigen Anschlägen auf zwei U-Bahn-Züge in Moskau ist die Zahl der Todesopfer auf 39 gestiegen. Eine schwer verletzte Frau starb am Morgen.

Eine der zahlreichen Verletzten sei im Krankenhaus gestorben, sagte ein Krankenhausmitarbeiter am Dienstag dem staatlichen Fernsehsender Rossija-24. Fünf weitere der mehr als 70 ins Krankenhaus eingelieferten Verletzten schwebten in Lebensgefahr. In der Moskauer Metro hatten sich am Montagmorgen zwei Selbstmordattentäterinnen in die Luft gesprengt.

Selbstmordanschläge in Moskauer U-Bahn

Selbstmordanschläge in Moskauer U-Bahn

DAPD

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser