Show in Monte-Carlo

Zirkusfestival Monaco: Glamour und Nervenkitzel

Monte-Carlo - Der Galaabend ist das Highlight des Zirkusfestivals von Monte-Carlo. Die Künstler zeigen außergewöhnliche Nummern und bringen die Zuschauer zum Staunen. Die Fürstenloge war allerdings so leer wie selten.

Über 100 Zirkuskünstler aus 16 Ländern zeigen beim Internationalen Zirkusfestival in Monte-Carlo ihre waghalsigsten und originellsten Nummern. Akrobatik-Truppen, Schleuderbrettartisten und Clowns sind ebenso zu sehen wie Elefanten und Löwen. Bei dem zehntägigen Festival, das noch bis zum 29. Januar dauert, werden die besten Zirkusnummern der Welt ausgezeichnet.

Früher war beim Galabend, dem Highlight es Festivals, die monegassische Herrscherfamilie in der Fürstenloge vereint. Die Zeiten sind lange vorbei, doch so leer wie diesmal war es selten. An der Seite des Fürsten Albert saß statt seiner Frau Charlène Camille, die jüngste Tochter von Prinzessin Stéphanie. Charlène bleibt immer häufiger öffentlichen Auftritten fern, was immer wieder zu Gerüchten führt.

dpa

Rubriklistenbild: © afp

Kommentare