19-Jähriger prahlt mit Mord - Festnahme in Berlin

Köln/Berlin - Nachdem ein 19-Jähriger mit seiner Bluttat geprahlt hatte, hat die Polizei in Berlin den mutmaßlichen Mörder festgenommen.

Der junge Mann hatte nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft von Montag in seinem Bekanntenkreis damit angegeben, er habe Schmuck aus der Wohnung eines Kölner Senioren gestohlen und den Mann getötet. Die Hinweise wurden der Polizei weitergeben, die den mutmaßlichen Verbrecher am Sonntag festnahm.

Die Leiche fanden die Beamten am Montagmorgen in der Kölner Wohnung. Der 61-Jährige war offenbar schon mehrere Tage tot. Die Spur zu der Leiche hatte sich nach einer Durchsuchung der Wohnräume des Verdächtigen ergeben.

Der 19-Jährige wurde am Montag in Berlin verhört. Die Leiche wurde in der Kölner Rechtsmedizin obduziert. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser