28-Jähriger gesteht Sex-Mord an Rentnerin (87)

+
Vor dem Landgericht Göttingen hat der 28-Jährige den Sex-Mord gestanden.

Göttingen - Ein 28-jähriger Mann hat vor dem Landgericht Göttingen gestanden, eine 87 Jahre alte Rentnerin überfallen, mehrfach vergewaltigt und anschließend erstickt zu haben.

Auf die Frage des Vorsitzenden Richters, ob er die von der Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwürfe zugebe, antwortete der Angeklagte am Donnerstag mit “Ja“.

Laut Anklage hat er die Greisin im November 2008 in einer Seniorenwohnanlage in Adelebsen bei Göttingen mitten in der Nacht in deren Appartement überfallen. Anschließend erstickte er die bereits schwer verletzte Frau mit einem Kissen. Er sei “vom Sexualwunsch überwältigt“ worden, sagte der Angeklagte.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser