Lebenslange Haft für Mord im China-Restaurant

+
Der angeklagte Vietnamese Van Phuong V. (links) hält sich eine Mappe vors Gesicht. 5. von links: der Angeklagte Quoc Thanh N.

Stade - Für den siebenfachen Mord in einem China-Restaurant in Sittensen muss ein vietnamesiches Brüderpaar lebenslang in Haft. Für den dritten Haupttäter verhängte das Landgericht Stade eine Haftstrafe von 14 Jahren.

Der Fahrer des Fluchtwagens erhielt eine Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten, der fünfte Beschuldigte wurde wegen Anstiftung zu schwerem Raub zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Bei den am Mittwoch Verurteilten handelt es sich um zwei Brüderpaare und eine ehemalige Aushilfskraft des Lokals im niedersächsischen Sittensen, in dem am Abend des 4. Februar 2007 das Betreiberehepaar und fünf Angestellte erschossen worden waren. Nur die damals zwei Jahre alte Tochter der Inhaber überlebte den Überfall. Die Täter waren mit rund 5.000 Euro, zwei Notebooks und einigen Handys geflohen.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser